Informations- und Telekommunikations Systemelektroniker
  

Informations- und Telekommunikations- Systemelektroniker,

kennen den Markt und die Einsatzfelder der Produkte des Unternehmens. Ihnen sind betriebswirtschaftliche und arbeitsorganisatorische Zusammenhänge bekannt. Sie haben grundlegendes Wissen über Vertriebsaufgaben und Verkaufsstrategien.

IT- Systemelektroniker planen und installieren IT- Systeme einschließlich der entsprechenden Geräte, Komponenten und Netzwerke. Sie installieren die Software und nehmen die Systeme in Betrieb. Sie realisieren kundenspezifische Lösungen durch Modifikationen von Hard- und Software. Sie analysieren Fehler und beseitigen Störungen.

Typische Einsatzgebiete sind z.B. Computer- und Serversysteme, Netzwerkplanung und Einrichtung,  Festnetze, Endgeräte oder Sicherheitssysteme.

Konkret bedeutet das:

Der berufliche Alltag des IT- Systemelektronikers umfasst unter anderem.

Die Analyse der IT- technischen Kundenanforderungen, die Konzeption von IT- Systemen, das Erstellen von Angeboten, die Beschaffung von Geräten, sowie Hard- und Software.

Sie bieten alle Dienstleistungen ab der ersten Kundenanfrage bis hin zur Übergabe und Schulung der Systeme z.B.

  • Den Einsatz von Methoden der Projektplanung
  • Die Durchführung und Kontrolle der Installationen
  • Die Inbetriebnahme von IT- Systemen
  • Sie gewährleisten die Übergabe an den Kunden, die Vereinbarung und der Durchführung von Serviceleistungen
  • Beratung und Schulungen von Kunden und Benutzern
  • Die Abrechnung von Auftragsleistungen

    

Die Qualifikation eines MCP (Microsoft Certified Professional),

beinhaltet kurz beschrieben professionelle kundenorientierte Einrichtungen und Fehlerbehebungen von Arbeitsstationen mit Anbindungen an die Unternehmens- Netzwerke.

Die Qualifikationen eines MCSA (Microsoft Certified Systems Administrator),

beinhaltet die Installation und Konfiguration der Systemteile im Server Netzwerkbereich, der laufenden Betriebsüberwachung und die Systemverwaltung bis hin zur Behebung von Störfällen.

Die Qualifikation eines MCSAM (Microsoft Certified System Administrator),

beinhaltet alle Anforderungen eines MCSA jedoch mit speziellen Kenntnissen in den Bereichen Mailsystemen.

Der Unterschied zwischen MCSA und MCSE.

Der MCSE (Microsoft Certified Systems Engineer)

erlangt im Rahmen seiner Ausbildung auch die Qualifikation für das Design und die Konzeption von Netzwerksystemen in Gebäuden und Regionen sowie weltweit verbundenen Netzwerksystemen.